Stichwortsuche   search_icon_125165

Der Themen Ticker unterstützt die „Stichworte Suche“ zu Themen, die hier eingestellt wurden. 

Mit dem Mauszeiger den "Lauf Text " anhalten.  (Anleitung dazu unter dem Stichwort "Schnelle Suchfunktion")

Neu: "Schlosspark Theater" Berlin Klassik mal anders - "Zurück zur Natur!" PM 26.01. 2024 - Andre Rieu Konzert - Bauerndemonstration in Berlin - Stunde der "Wintervögel" - "Obdachlose" & Superreiche - "Nationalpark Bayerischer Wald" - Gemeinsam wirksam für unsere Natur - "Schlosspark Theater" Premiere 11.11. 2023 - - -
#1

Kommentar des Tages. 27.03.2022

in Meldungen Neu und Bisherige (mit Kommentieren) 28.03.2022 13:53
von Naturfreund • As Aufstiegsplätze erreicht | 66 Beiträge | 1471 Punkte

Kommentar des Tages. 27.03.2022
Von Manfred Sonder
Krieg in der Ukraine

Seit der Präsident der Ukraine Selenski die Nato aufgerufen hat, den Kampf der Ukraine gegen Putin zu unterstützen, indem der Luftcorridor überwacht, und gegen russische Flugzeuge blockiert wird, setze ich mich mit diesem Hilferuf auseinander.
Ganz besonders unser Kanzler Olaf Scholz verweigert strickt eine Beteiligung der Nato am Kampfgeschehen. Das wird mit Bedenken begründet, dass Putin gedroht hat, im Fall einer Einsmischung des Auslands in das Geschehen würde ihn zu massiven und schwerwiegenden Gegenmaßnahmen veranlassen.
Putins Äußerungen zuvor in den Medien sind Grundlage zu diesen Bedenken. Er wird in diesem Fall in einer Weise gegen die Nato, bzw. egal welche Feinde, vorgehen wie es Europa zuvor noch nie erlebt hat.
Das lässt die Rückschlüsse auf Atom, Biowaffen und Chemiewaffen befürchten. Kurz darauf sagte er in einem Interview, ihm geht es um die Wiederherstellung der Grenzen von vor 1990. Das heißt für mich die bewaffnete Wiedereingliederung der Staaten der ehemaligen Sowjet Union.
Wie haben wir diese Aussagen zu verstehen? Im Klartext, kann das nur bedeuten dass Putin diesen Krieg in der Ukraine führt, in der Vorstellung, dass er schnell und ohne große Verluste der Bevölkerung einen Sieg verkünden kann, und der Bruderstaat vom Westen erlöst zurück gebracht hat. Große Verluste, und die unvermutete Dauer gestalten sich anders. Die Gegenwehr der Ukraine ist so stark, dass aktuell Angriffe in der Gegend um Kiew stocken, und in Südost Gebiete zurückerobert werden konnten. Das macht die Lage keineswegs besser. Äußerungen aus dem Kreml zeigen an, dass die Sanktionen ebenfalls ein Problem werden. Man spricht davon, Russland austrocknen zu wollen.
Könnte dass Putin zu Teilgeständnisse zum Rückzug zwingen oder greift er, in die Enge getrieben doch zu verheerenderen Mitteln? Der Vorwurf , die Ukraine setzt Chemie-/ und Biowaffen ein, könnte als Argument verstanden werden, nun ebenfalls zu solchen Waffen zu greifen?
Mein Fazit ist, entweder treibt Putin in der Ukraine situationsmäßig zu verzweifelten Mitteln, dehnt noch Brutaler sein Vorhaben aus, und nun auch gegen seine Feinde im Ausland, die anderseits ihn bezwingen wollen?
Ist nun nicht evtl. Der Zeitpunkt gekommen, Putin entschiedener entgegenzutreten? Kommt Putin mit seinen jetzigen Planungen doch durch, wird er anzumehmender Weise weitere Staaten angreifen, und somit den Krieg in die Gebiete tragen.
Welche Entscheidungen sollen getroffen werden?
1. Putin durch unsere Beteiligung jetzt sofort zurückschlagen, mit den erwähnten Risiken, und die Ukraine retten versuchen?
2. oder wie wahrscheinlich ist es, nach einem möglichen Zusammenbruch europaweit gegen Putin kämpfen zu müssen?
Ich jedenfalls könnte keiner Entscheidung mit gutem Gewissen zustimmen.


nach oben springen


 

⬆︎ Forum Übersicht.        


  


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Isar-Muc
Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 316 Themen und 391 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: