Stichwortsuche   search_icon_125165

Der Themen Ticker unterstützt die „Stichworte Suche“ zu Themen, die hier eingestellt wurden. 

  Neu: "NABU" Der deutsche Wald an der Belastungsgrenze - "VMK: Fahrplan für das Scheitern der Verkehrswende " - "Pfingstkonzert" im Zoo Berlin - "Problem mit Elefanten" - "Neue Horizonte" für Wissenschaft und Artenschutzz - "NABU-Pressemitteilung" 15.04.2024 - "Britzer Garte n Veranstaltungen" - "Naturschutztal Angerbach" - "Schlosspark Theater" Berlin Klassik mal anders - "Zurück zur Natur!" PM 26.01. 2024 - - - -  

Mit dem Mauszeiger den "Lauftext " anhalten.  (Anleitung dazu unter dem Stichwort "Schnelle Suchfunktion")

#1

Aronia im Hochbeet

in Pflanzen vorgestellt 17.04.2024 12:31
von Manfred Sonder • As Aufstiegsplätze erreicht | 229 Beiträge | 7470 Punkte

Aronia im Hochbeet

Im Hochhaus, im siebten OG. Haben wir drei Hoch Beete aufgestellt. In einem haben wir eine Aronia Pflanze. Im letzten Jahr (2023)
Waren schon im Sommerblüten und Früchte. Allerdings sehr wenige, und die Früchte ziemlich klein. So Ro haben wir sie nur einzeln probiert, und die erste kleine Ernte hat Petra in ihren Quark mit verrührt.
Über den Winter blieben die Pflanzen weder abgedeckt, noch besonders geschützt. Sie haben unseren milden Winter in Berlin unbeschadet vertragen, und fingen im März zeitig mit grünem neuen austrieb an. Inzwischen s foto: manfredsonderieht es aus, wie in meinem Bild zu sehen:

. Foto: Manfred Sonder.

Zur Information:
Steckbrief der Aroniabeere:Manfred Sonder
 Lateinisch: Aronia melanocarpa

Familie: Rosengewächse (Rosaceae)

Blüte: Mitte Mai für ca. 10 Tage

Früchte: reife, dunkel-violette Beeren ab August

Die Aroniabeere ist ein wahres Kraftpaket und ist ein echtes Superfood.
Aroniabeeren sind reich an Vitaminen. Sie enthalten beispielsweise Vitamin C, K und verschiedene B-Vitamine. Zudem finden sich in den Beeren Mineralstoffe wie Zink, Eisen und Kalium
 Aronia schützt das Erbgut und das Herz-Kreislaufsystem ebenso wie sowie den Magen und die Leber. Zudem wirkt Aronia antidiabetisch, entzündungshemmend, antibakteriell und antiviral. Darüber hinaus stärkt Aronia das Immunsystem, schützt vor radioaktiven Strahlen und vor den negativen Auswirkungen von Zytostatika
In Deutschland wird sie auch Apfelbeere genannt. Die Blühten ähneln der Apfelblüte sehr.
Sie hat einen fein herben Geschmack, wenn man sie allerdings bei -17 Grad einfriert wird sie milder.
Man kann sie zu Saft, Marmelade, getrocknet in Müsli, Porridge, Joghurt oder auch als Pulver verarbeiten.
Tip´s zur Verarbeitung findet man viele Informationen im Netz.
Man sollte sie nicht roh verzehren, da sie Blausäure enthält. Geringe Mengen sind für den Menschen unbedenklich


Mein Motto:
Die Natur ist mein Lebensraum, den halte ich sauber und beschütze ihn


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Steckbrief der Aroniabeere:
Erstellt im Forum Pflanzen vorgestellt von Manfred Sonder
0 17.05.2024 14:21goto
von Manfred Sonder • Zugriffe: 24
Wasser wird knapper ????
Erstellt im Forum Naturschutz von Manfred Sonder
0 21.08.2023 12:06goto
von Manfred Sonder • Zugriffe: 156
Kiwibeere
Erstellt im Forum Pflanzen vorgestellt von Petra Sonder
1 20.05.2023 14:11goto
von Manfred Sonder • Zugriffe: 191

 

⬆︎ Forum Übersicht.        


  


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Isar-Muc
Besucherzähler
Heute waren 153 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 410 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Manfred Sonder