Stichwortsuche   search_icon_125165

Der Themen Ticker unterstützt die „Stichworte Suche“ zu Themen, die hier eingestellt wurden. 

  Neu: "NABU" Der deutsche Wald an der Belastungsgrenze - "VMK: Fahrplan für das Scheitern der Verkehrswende " - "Pfingstkonzert" im Zoo Berlin - "Problem mit Elefanten" - "Neue Horizonte" für Wissenschaft und Artenschutzz - "NABU-Pressemitteilung" 15.04.2024 - "Britzer Garte n Veranstaltungen" - "Naturschutztal Angerbach" - "Schlosspark Theater" Berlin Klassik mal anders - "Zurück zur Natur!" PM 26.01. 2024 - - - -  

Mit dem Mauszeiger den "Lauftext " anhalten.  (Anleitung dazu unter dem Stichwort "Schnelle Suchfunktion")

#1

Weniger Vögel am Futterhaus?

in Mitglieder berichten zu Natur/ Naturschutz, Umwelt und Tieren Aus eigenem Erleben 22.12.2022 10:34
von Manfred Sonder • As Aufstiegsplätze erreicht | 230 Beiträge | 7500 Punkte

Ich habe regelmäßig für gutes Futter in meinem Umfeld gesorgt. Da ich in einem Hochhaus wohne kann ich nur sehr bedingt etwas aushängen, ganz gering am Balkon, und im Gebüsch vor dem Haus. Mit viel Liebe habe ich selber gebastelt (die Vorschläge dazu stelle ich noch aus), aber es sind fast nur Spatzen daran zu sehen. Die Meisenknödel zerkloppe Ich extra, damit auch die kleinen Vögel mit diesen harten Knödeln fertig werden. Leider bemerke ich, dass immer weniger andere Vögel zu sehen sind. Auch der Himmel ist erschreckend leer. Sicher werden die Greifvögel mitten zwischen den Hochhäusern das ihre dazu beigetragen haben. Aber auch in freien Landschaften, Parks, oder gewarteten gepflegten Einrichtungen jeder Art ist beobachtet worden, Dass immer weniger Vögel an den Futterstellen zu sehen sind. Von meiner sehr geschätzten intensiv suchenden Christiane bin ich auf den nachfolgenden, sicher sehr aufschlussreichen Artikel hingewiesen.

Weniger Vögel an Futter stellen, warum?

Kurze Vorschläge von mir für wenig Geld etwas zu basteln: natürlich ist es jedem selbst überlassen, nach Geldbeutel, eventuell vorhandenen Material, oder zusammen zu kaufen, eine Futtersäule zu bauen. Ich persönlich habe darauf geachtet, dass eine große Schale unter der Säule für die Möglichkeit auf größeres Futter zu nehmen, und eine möglichst große Überdachung, damit das Futter nicht so ein Nest. Dann ist es für die Vögel keine besondere Hilfe.
.

. .

Wer Vögel füttern will,
was heute wichtiger denn je ist, bei den Kosten preiswert bleiben will, hat div. Möglichkeiten, das auch preiswert zu tun. Neben den Kosten für Füttern (da sollte unbedingt echtes Wildvögel Futter genutzt werden) kommen ja noch Ausgaben für die Gefäße hinzu. Damit nicht der Regen alles nass macht, und möglichst nicht große Vögel , wie z.B. Tauben und Krähen, den Kleinvögeln alles wegschnappen, hier eine Idee
Futtersäulen billig selber machen,

1 kl und 1 größerer Blumentopf Untersetzer,

1 Petflasche, unten etwas aufschneiden, damit Futter aussickern kann, den Deckel aufbohren,
Schraube durch und

den großen Untersetzer dagegen schrauben
Ebenso den Flaschenboden aufgebohrt, und mit dem kl. Untersetzer verschrauben. In den kleinen Untersetzer gebe ich noch zerkleinerte Meisenknödel dazu, da die im Winter oft zu hart gefrieren


Der BUND schreibt zum füttern der Vögel im Winter:
Draußen fallen die Temperaturen und viele Menschen wollen jetzt den Vögeln helfen, indem sie sie füttern. Doch brauchen Vögel das Winterfutter tatsächlich zum Überleben? Wie kann man sonst helfen?
VÖGEL FÜTTERN IM WINTER ?

Futterhäuschen und Meisenknödel
Der NABU gibt Tipps zur Vogelfütterung

NABU zum füttern der Vögel

Anhang kurze Information zur Fütterung:
Es wird immer erforderlicher, besonders in Großstädten, Vögel bei der Fütterung zu unterstützen. Gerade jetzt ist der Zeitraum für Jungvögel zu sorgen. Die Diskussionen gehen ja weit auseinander, ob ab Frühjahr durch den Sommer hin durch bis später bist gefüttert werden soll. Die naturverbände schreiben deutlich, hinzu füttern durch den Menschen verursacht nicht Trägheit bei den Tieren. Die Tiere holen sich das Futter das ganze Jahr über Aus Mangel an natürlichem Futter. Die Insektenpopulation geht's bis auf 80 % zurück. Damit fällt auch ein Großteil des natürlichen Futters weg.
Ich habe hier ja ausführlich beschrieben, wer ist möglich es mit wenig Kosten Futterstellen einzurichten. Ich gebe dem Körner Futter jetzt kontinuierlich zerkleinerte Meisenknödel hinzu. Ich muss feststellen, die zerkleinerten Knödel sind immer als erstes aufgefordert.
Hier noch einmal die ganze Aufstellung zum Einrichten einer Futterstelle. Ich kann das leider nur in den Büschen vor den beiden Hochhäunsern aufhängen. Auf dem Balkon im siebenten OG Viel zu viel Futter herunter und belästigte die Mieter der darunter liegende Balkone

Foto Manfred Sonder, 11.05. 2023



zuletzt bearbeitet 11.05.2023 08:52 | nach oben springen


 

⬆︎ Forum Übersicht.        


  


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Isar-Muc
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 336 Themen und 412 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: